Slam Poetry

Runter wischen

Ja jetzt wirds aber Zeit……Sorry, aber wir hatten Betriebsferien und Inventur und konnten daher nicht früher wieder loslegen mit unseren Blogeinträgen. Aber jetzt gehts wieder los!

Am 20.12.19 hat uns Sarah über die Feiertage besucht. Wir haben sie vom Flughafen Gran Canaria abgeholt und sind am Abend in die Innenstadt von Las Palmas zum Tapasabend, der jeden Donnerstag in der Altstadt stattfindet. Mit Silke und Hans von der SY Karl und Pia und Köbi von der SY Lupina haben wir uns durch die Tapas von diversen Kneipen und Restaurants durchprobiert. Und da das nicht nur die Touris so machen, sondern auch die Locals, war in der Altstadt mächtig was los.

Die Tage bis Weihnachten haben wir unser Auto noch richtig ausgenutzt, um die Insel zu erkunden: Wir sind in den Nationalpark Tamadaba gefahren mit herrlichen Schluchten und abenteuerlichen Gebirgsstraßen. Immer wieder herrliche Aussichtspunkte, bei denen der Blick über die teils felsigen, dann wieder grünen Täler und der Blick zu den Nachbarinseln in der Weite des Atlantiks einem fast die Sprache verschlägt. Picknick gab es dann nach 1200 Höhenmeter Unterschied am Wasser im Puerto de la Aldea. Unsere nächste Tour führte uns über das Gebirge an die Südspitze der Insel nach Puerto de Morgan. Dort haben wir uns mit Julia und John aus Hampshire auf einen Café getroffen. Die Beiden haben wir auf Jersey kennen gelernt und sie haben die identische Jacht wie wir, eine Nauticat 35. Sie verbringen Ihren Urlaub ohne ihre Segelyacht Wyldwind hier auf Gran Canaria. Auf dem Rückweg haben wir in einigen Shops nach einem passenden Fonduegeschirr gesucht (gar nicht so einfach hier), um das direkt importierte Käsefondue schmelzen zu können! 

Am 23. Dezember waren wir auf der Hävelmann bei Barbara und Ove eingeladen, wo wir auch Doris und Kalle von der SY Blue Sun wiedergetroffen haben. Wir haben uns alle auf Porto Santo kennen gelernt. Schön, wenn man immer wieder bekannte Gesichter trifft.

Einen gemütlichen 24. Dezember haben wir Drei mit Silke und Hans auf der Tiger Blue verbracht. Nach einer perfekten Vorspeise von Hans: frisch zubereiteter Oktopuss nach galizischer Art, gab es das besagte Käsefondue und zum Dessert ein von Sarah zubereitetes leckeres Orangendessert! Schön war, daß auch Jonas immer mal wieder zugeschalten war…



An den Weihnachtsfeiertagen haben wir gebadet und haben uns die Altstadt von Las Palmas genauer angesehen. Im streng katholischen Spanien gibt es in jedem kleinsten Ort imposante Weihnachtskrippen. Mal mit überdimensionierten, menschengroßen  Krippefiguren, mal mit echten Hirtentieren. In Las Palmas allerdings war die Weihnachtskrippe einem Miniatur-Wunderland („Eisenbahnmuseum in HH“) gleich, in dem nicht nur die Geburt Christi dargestellt war, sondern die komplette Vorgeschichte dazu:



Leider verging die schöne Zeit mit Sarah viel zu schnell und am 29.12.18 ging ihr Flug zurück.

Sarah hat uns einen Blogeintrag geschenkt, den wir Euch keinesfalls vorenthalten möchten: Ein Slam Poetry! Für alle, die diese Art von „Geschichten erzählen“ noch nicht kennen kommt danach ein link zu Wikipedia: 



Slam-Poetry Erklärung laut Wikipedia: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Slam-Poetry

 

8 Kommentar

  1. Sari Danke! Du bist unglaublich!
    Mirlis, wie habt ihr das nur hinbekommen ?
    Vermisse euch alle !
    Eure
    Gogo, Freundin, Schatz

  2. Liebe Martina, lieber Chris,
    wir haben eben den Slam Poetry von Sarah geschaut. Das sind wunderschöne Bilder. Macht total Spaß es zu sehen.
    Liebe Grüße Jutta und Volker

  3. Hallo ihr zwei und herzliche Grüße aus klein Steinenstadt 🙂
    Ich hoffe, ihr seid gut in das neue Jahr gestartet. Schöne Weihnachten hattet ihr ja, wie ich sehe!
    Einfach super der Beitrag von Sarah, mit vielen tollen Bildern.

    Steffi Lang

  4. Wunderbar und sehr berührend. ..Sarahs Slam Poetry ist ja fast eine Hymne auf Euch und die Natur. Besser geht eben nicht immer 😉. Liebe Grüße an Sarah

  5. Hallo Ihr Lieben, Sarahs Slam Poetry ist große Klasse, tolle Bilder und Eindrücke. Danke-
    Liebe Grüße aus Kandern an alle.
    Weiterhin schöne Tage und Erlebnisse!!

  6. Hallo ihr Lieben, wir haben gerade auf dem Sofa liegend Sarah’s Slam Poetry genossen. Großartig und sehr berührend – herzlichen Dank Sarah! Wünsche euch weiterhin eine tolle Zeit und alles Gute.
    Liebe Grüße aus Binzen
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.