Helgoland

Runter wischen

20.06.18:
Heute haben wir was ganz verrücktes gemacht: Unser Plan war von Brunsbüttel nach Cuxhaven zu segeln (ca. 15 sm). Da der Wetterbericht für die kommenden Tage sehr viel Wind vorausgesagt hat, haben wir das gute Segelwetter ausgenutzt, Cuxhaven links liegen gelassen und direkt Helgoland angesteuert. Lieber auf Helgoland bei Knieper und Eiergrog als in Cuxhaven bei Wattwanderung die Windstärke 8-9 erleben.

Eine sehr schöne Überraschung hat uns nach dem Schleusen in Brunsbüttel erwartet: Unsere Nachbarn Edwin und Jutta haben uns am alten Leuchtturm mit Glockengeläut verabschiedet. Vielen Dank dafür!!

 

Dann wurde uns ganz schnell bewusst: Wir haben die Ostesee gegen die Nordsee getauscht: Einfach drauf losfahren iss nicht mehr! Jetzt muss erst wieder berechnet werden: Gezeiten, Strom, Nipp-und Springzeit und wann muss ich wo weg, um dann bei genügend Wasser und richtiger Stromrichtung zur richtigen Zeit am Ziel anzukommen. Das hat heute ganz gut funktioniert: Während wir kurz nach Cuxhaven mit 11 Knoten Fahrt über Grund und 6 Knoten durchs Wasser unserem Ziel sehr schnell nahe gekommen sind, hat uns der Gezeitenstrom kurz vor Helgoland wieder ausgebremst: 3 Knoten Fahrt über Grund und 5 durchs Wasser. Nach ca. 9 Stunden und 53 sm haben wir im NordOst Hafen von Helgoland festgemacht.

Wärend der Überfahrt konnten wir Krabbenfischern bei der Arbeit zusehen und eine Rettungsübung der Marine mit Hubschraubereinsatz beobachten: Wer genau hinsieht, kann sehen, wie der Hubschrauber Personen absetzt:

 

 


21.06.18 und 22.06.18

Die erste Reparatur ist schon fällig: Während der Überfahrt ist eine Schraube vom Himmel gefallen: Wie sich herausstellte war es eine Befestigungsschraube der Radarantenne. Das heißt: Martina mit Bootsmannstuhl in den Mast, Schraube wieder einsetzen und alle anderen kontrollieren.

Dann aber: Inselerkundung mit viel Wind, Sonne, Regen, Basstölpel beim Brüten (1xmit Küken!) und in der Luft, Lummen mit ihren Jungen im Felsen auf den Absprung wartend, James Krüss´ Heimatinsel, Knieper essen, Eiergrog trinken (lecker!) Impressionen der Insel……in einer Foto Galerie:



Sorry für soooo viele Vogelbilder, aber die Zausels haben es Martina angetan…


 

9 Kommentar

  1. Hallo zusammen
    Andrea hat mir euren Block gesendet und ich werde ihn mit intresse verfolgen …
    Geniesst es
    Lg aus Basel von Eveline

  2. Tolle Sache, sehr schöne Bilder! Wir freuen uns schon auf mehr!
    Wünschen euch eine schöne Zeit, hoffentlich klappt es im September mit uns!
    Alles Liebe und Gute! 😘

  3. Hallo Ihr 2, Helgoland ist cool! Ich war dort mal vor vielen Jahren zusammen mit meinem Vater, als wir das damalige neue Boot von meinen Eltern von Amrum aus im April überführt hatten. Das 13. Boot im Päckchen… Gem. AIS liegt Ihr dichter an Land… 😅 Wir sind schon gespannt auf Eure weitere Tour, die wir gerne weiter über Euren (sehr tollen) Blog und AIS verfolgen werden! Genießt es! Carsten

  4. Wir haben alles gelesen und finden die Bilder wunderschön. So können wir an Eurer Reise teilhaben und freuen uns auf die nächste Folge.
    LG Omi und Opi

  5. Guten Morgen ihr Lieben 😊,
    Es ist schön dabei zu sein in Text und Bildern . 👍👍👍😃
    Wünsche weiterhin gute Reise und tolle Erlebnisse 😃
    Besten Grüße aus eueren Heimat.
    Bruno.

  6. ….liebe Martina, lieber Chris…mein erster Blick in euren tollen Blog…welch schöne Bilder und überhaupt!!!…von Herzen nochmal auf diesem Wege eine traumhafte Reise, mögen der Wind und die Wellen euch immer wohlgesonnen sein!!!

    Wie schön das ich euch auf diesem Wege begleiten kann!

    Hier ist alles in bester Ordnung und das Haus steht noch😉

    Mit einem ….Hummel… Hummel… und herzlichsten Grüßen…Anke

  7. Moin Ihr Lieben,
    toll, dass es dieses Medium gibt, und wir Euch dicht auf den Fersen sein dürfen…..den höchsten „Berg“ von Pinneberg haben wir auch schon erklommen. Freuen uns schon auf weitere Etappen-Berichte. Ganz herzliche Grüße und spannende Abenteuer wünschen Euch die Besatzung der Voilà

  8. Habt ihr“s schööön auf Legoland 😉 Liebe Grüsse und weiterhin eine gute Fahrt !!
    Sandi und Hu

  9. Hallo Ihr beiden. Ihr glaubt ja garnicht, wie gerne wir auch einen solchen Törn machen würden, wie Ihr noch vor Euch habt. Ihr seid ja in zwischen im Sixhaven von Amsterdam angekommen wie ich auf dem AIS sehen konnte. Und auf der Hafen-Webcam kann ich sogar Tiger Blue erkennen. Ich wünsche Euch noch viele schöne Erlebnisse.
    Mast und Schotbruch… Pierre

Schreibe einen Kommentar zu Stefanie Legrand Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.